Karneval 2016

Diese Woche geht die närrische Session in die Zielgerade. Viele Sitzungen sind bereits gelaufen und die Akteure machen sich nun bereit für den Straßenkarneval.

Seit 1985 gibt es Jahr für Jahr die Alternative zum Kölner Sitzungskarneval.

Die Stunksitzung,

Stunksitzung

Logo der Stunksitzung

Elferrat

Elferrat Stunksitzung Foto: Picture Alliance / DPA

ist entstanden aus dem Studentenkollektiv der Fachhochschule Köln.
Neben der Verballhornung des originalen Kölner Karnevals mit Dreigestirn und Roten Funken, werden Themen der Weltpolitik, lokale Ereignisse, die Kirche, Musik und Sportveranstaltungen aufs Korn genommen.
Nachdem die Mensa der Fachhochschule zu klein geworden war und die Veranstaltung sich etabliert hatte, wurden neue Lokalitäten gesucht. Seit 1991 findet nun die jährliche Sitzung im alten E-Werk in Köln-Mülheim statt.

Oftmals zensierte der WDR einzelne Sketche und Szenen der Veranstaltung, weil nach Meinung der Programmverantwortlichen, die Grenzen des Guten Geschmacks verletzt wurden oder Persönlichkeiten und Weltanschauungen zu sehr durch den Kakao gezogen wurden. Die erste Anzeige gab es 1993, weil in der Stunksitzung ein Kruzifix mit der Aufschrift „Tünnes“ gezeigt wurde.

Leider finden sich keine Videos aus den Anfangsjahren. Erst ab 1990 sind Videos auf Youtube verfügbar. Der WDR sendet erst seit 1996 die Veranstaltung in voller Länge.

Hier die ersten 3 Teile der Stunksitzung von 1990, weitere Teile sind auf Youtube verfügbar.

Quellen:

Homepage Stunksitzung

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Kalender abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s