Der Markt und neue Medien

http://www.digitalradio.de/index.php/de/

Logo des Digitalradio DAB+

Vor ein paar tagen habe ich mir einen DAB+ Empfänger gekauft.
Wegen schlechtem Ausbau des Sendernetzes war der Digital – Empfang mit der mitgelieferten Wurfantenne ( ein Stück Draht ) recht dürftig.
Eine anderen Antenne für den Außenbereich muss her, um wenigsten das Ding ans Laufen zu bekommen.

Wo geht Mann hin, natürlich in das örtlichen Radio-und Fernsehfachgeschäft.

Die Verkäuferin meines Vertrauens meinte dann..
“ ohh, des habe mer leider net, könne mer awer bestelle“
Wie lange dauert das..?
„Ala.. met 14 Dag müsse se scho rechne.“
und der Preis ?
muss isch nachschaue.. awer unner 100€ geht do nix“
ok..herzlichen Dank, ich frag mal in der Apotheke nach.. Tschuess

Also, auf in den Media Markt,

in der Hoffnung dort eine geeignete Antenne zu finden.
Nach einigem Suchen, es gab zwei, drei, die aber nicht für den Außenbereich geeignet waren und horrende Preise hatten,
erfolgte dann die Frage an die Verkäuferin und die, eigentlich nicht verblüffende, Antwort.
„Wegen unseres sehr eingeschränkten Sortiments in dieser Warengruppe, haben wir leider sowas nicht.“

Tja und  Da steh‘ ich nun, ich armer Tor, Und hab nicht mehr als zuvor.
Was bleibt mir nun anderes übrig. Ich muss mir eine solche Antenne online bestellen.
Das Warenangebot ist einigermaßen groß, überwiegend Produkte aus Fernost, die Preise annehmbar und die Lieferzeiten betragen durchweg maximal 3 Tage.

Warum kann der Einzelhandel das nicht?

Warum brauchen sie 14 Tage für das Beschaffen ?
Selbst bei einem Aufschlag von 100% läge das, was ich kaufen möchte immer noch weit unter 100€.
Mir fällt dazu nur eine Erklärung ein..Sie wollen nicht, rühren weiter in ihrem Mustopf, liegen im Sorgenstuhl auf der Terasse und beschweren sich, dass ihnen der Online Handel die Butter vom Brot nimmt.

Warum führen die großen Fachmärkte diese Produkte nicht.?

Warum generieren sie keine Nachfrage und Bewerben diese innovativen Techniken nicht?
Weil es keinen Markt dafür gibt.. Lächerlich !!.
Irgend ein kluger Marketing Stratege hat mal gesagt, wo kein Markt besteht,  muss man sich einen Markt schaffen.
Die einzige mir plausible Erklärung ist…sie wollen nicht, weil Werbung teuer und die Gewinnmargen am Anfang zu gering sind..

Das DigitalRadio besteht seit 1997 und in der heutigen Form seit 2011. Es ermöglich Radioempfang in DVD Qualität, wenn nur das zu empfangende Signal stark genug ist. Selbst im Auto.

Dafür soll kein Markt sein.!!

Es ist eine Kette ohne Ende.
  • Einzelhandel und Fachmärkte schaffen kein Angebot und bewerben das Produkt nicht.
  • demzufolge werden durch die Hersteller kaum Geräte produziert. Das bestehende Angebot ist altbackenes Design und kaum innovativ.
  • demzufolge werden die Sendernetze nur langsam flächendeckend ausgebaut.
  • demzufolge wollen die Programmanbieter nicht so recht und setzen lieber auf das, mit geringeren Kosten anzubietende, Internetradio
  • demzufolge ist der Empfang mangelhaft, das Angebot unattraktiv und die Nachfrage durch Kunden gering.

Wie so oft in Deutschland, schiebt der eine dem anderen, den schwarzen Peter in die Schuhe, wartet auf Vorleistungen des anderen und damit wird, mit dem DAB+ Standard, eine technische Innovation nur sehr zäh umgesetzt.
Immerhin, die Zahlen lassen hoffen, es soll aufwärts gehen.

Weiße Flächen auf der Karte = Kein Empfang?

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Zukunft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Markt und neue Medien

  1. wvs schreibt:

    Hallo Klaus,

    von der Technik verstehe ich nichts, kann aber deine Verärgerung über diese schleppende Einführung einer Innovation verstehen. Dieses Beispiel ist ja nur eines von mehreren, denn auch in anderen Bereichen laufen wir der Technik hinterher – die andernorts schneller entwickelt werden kann weil die Bedingungen für kleine und mittlere Unternehmen besser sind, das gilt natürlich insbesondere für „start-ups“.

    Wenn also solche Zusatzgeräte bzw. Erweiterungen benötigt werden und es sie im Markt schon gibt ist es wahrscheinlich nur das Volumen, das bedingt, dass sich eine Lagerhaltung nicht lohnt. Die kleinen Händler machen das nicht weil es (oft nicht ausreichend vorhandenes) Kapital bindet, die großen Händler wollen nur Schnelldreher, das reduziert die Lagerfläche.

    Ich habe mir vor nicht allzu langer Zeit ein solches Internetradio gekauft und bin damit sehr zufrieden. Natürlich ist mir die Einschränkung klar, die es mit sich bringt wenn es nur bei Vorhandensein von WLan funktioniert. Wegen der Größe ist zudem die Klangqualität nicht mit herkömmlichen Musikanlagen vergleichbar. Was ich trotz dieser Beschränkungen schätze ist die Möglichkeit ‚meine‘ Sender auch hier in Spanien hören zu können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s