der neue Blog

Vielfältig waren die Gründe, den ersten Blog zu verwerfen.
  • Es war ein WordPress-Blog unter meiner Domain auf meinem eigenen Webspace. Dieser Platz nahm rapide ab und es war abzusehen wann die 500MB nicht mehr reichen würden.
  • Ich fand WordPress wenig intuitiv und der Editor war, meiner „bescheidenen“ Meinung nach, einfach grauenhaft. Verschiedene andere Plugins haben auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht.
  • Das Spam aufkommen war enorm und wirksame Spam Plugins kosten Geld.
  • Problematisch fand ich auch die Möglichkeit, Backups durchzuführen. Entsprechende brauchbare Plugins, die HTML und die Datenbank sichern kosten Geld.
  • die fehlende Möglichkeit meine bestehende Homepage einzubinden, hat mir einiges Kopfzerbrechen bereitet. Sie über Iframes einzubinden fand ich wenig Zielführend. Es hätte auch zusätzlichen Webspace benötigt und ich hätte so ziemlich alle Verweise neu anpassen müssen.
  • Der Gedanke, Freunde von Facebook auf den Blog locken zu können, hat sich als falsch herausgestellt.
  • Wahrscheinlich war mein Sammelsurium von Themen und meine Beiträge für viele nicht interessant genug.

 

Nun auf ein neues.
  • Die Aufschaltung von Google Blogger auf meine Sub-Domain entlastet meinen Webspace.
  • Der Blogger Editor scheint mir um einiges komfortabler.
  • Google Blogger hat, dem Vernehmen nach, wirksame Spam Filter.
  • Backups sind einfach möglich und werden verschlüsselt auf Google Drive abgelegt.
  • das Einbinden des Blogs als Sub-Domain und das Beibehalten meiner Homepage auf der Domain kommt meinen Wünschen sehr entgegen.
Alles weitere liegt an mir.
Es gibt viele schlechte Blogs und ich möchte diesen Acker nicht um mein Geschreibe bereichern.
Was es ist hier auf keinen Fall geben wird ist:
Selbstbeweihräucherung !!
Ich werde auch keinem erklären wollen, wie man im Internet ohne viel, viel Arbeit und indem man am Strand liegt Geld verdienen kann.
Wer nicht die Gabe hat sich und sein Wissen selbst zu vermarkten, sollte tunlichst die Finger von all diesen jung-dynamischen „digitalen Nomaden“ lassen.

Dieser Blog ist im Wandel und es gibt noch einiges zu tun.

Klaus

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu der neue Blog

  1. Anonym schreibt:

    Schön , dass wir wieder da sind 🙂

    Gefällt mir

  2. Uschi+Ingrid schreibt:

    Hallo Klaus!
    Prima, dass du doch wieder da bist, mit neuem Elan und neuen Ideen!? Setz dich nicht unter Druck und lass dich von niemandem ärgern!
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  3. Hallo ihr beiden,
    wenn schon das „digitale Umfeld“ nicht stimmt und es stimmte mit dem alten Blog bei mir einfach nicht, dann wirds schwierig. Ich hoffe, ich habe mit Blogger nicht so viele Probleme.
    Liebe Grüße
    Klaus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s